Kampagne in der Nordkirche zur Gemeindepädagogik

Im Rahmen des Kirchenfusionsjubiläums soll es im September einen Monat der Gemeindepädagogik geben. Das Pädagogisch-Theologische Institut der Nordkirche wird durch eine Kampagne und Aktionen auf die Gemeindepädagogik aufmerksam und in der Nordkirche bekannter machen und in den Fokus seiner Arbeit stellen.
Damit das gut und in der ganzen Landeskirche gelingen kann, benötigen wir Hilfe und suchen nach sehr gelungenen Projekten, in die Praxis umgesetzte Themen und außergewöhnliche Aktionen, die deutlich machen: Gemeindepädagogik ist ein fester und wichtiger Arbeitsbereich in unserer Nordkirche.
Gemeindepädagogik bezieht sich dabei (natürlich) nicht ausschließlich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, sondern auch auf die Vernetzung in das Gemeinwesen und zu sozialen und bildenden Einrichtungen. Sie bezieht auf alle Altersstufen und reicht in die Ökumene und Verbandsarbeit.

Wir wollen Euch motivieren:

Sendet uns bis zum 31.05.2022 eine Projektbeschreibung, gern mit Materialanhang und gewinnt Aufmerksamkeit für Eure Arbeit und auf alle Fälle entweder einen Fröbelturm oder zwei Bubble Balls. Bitte nutzt dafür unbedingt das beschreibbare Formular. Danke, dass Ihr nicht vergesst, Euer Wunschgeschenk anzukreuzen.
Die Mailadresse lautet: GP-Kampagne@pti.nordkirche.de
Die Beiträge werden mit anderen Materialien veröffentlicht werden, die in der Kampagne für Gemeindepädagogik zusammengefasst werden, die allen Diakon*innen, Gemeindepädagog*innen und Jugendmitarbeiter*innen zugehen werden.

Wir sind sehr gespannt!

Wir gehen auf Tour

Zusätzlich werden wir im September mit unserem aufblasbaren Großzelt – dem Reli-Dome – durch die Nordkirche ziehen, um das Material Interessierten vor Ort vorzustellen und exemplarisch zu zeigen, wie sich damit arbeiten lässt. Der Dome richtet sich an erster Stelle an gemeindepädagogische/diakonische Fachkräfte in der Nordkirche selbst, aber auch für die o.g. Entscheidungsträger*innen wird es im Dome besondere Veranstaltungen geben, um über Gemeindepädagogik und die dazugehörigen Berufsgruppen in ihrer Bedeutung für die Zukunft unserer Kirche nachzudenken.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie und ihr Lust hättet, den Dome in eure Region einzuladen,damit wir bei euch/Ihnen unser Fortbildungsprogramm zur Kampagne anbieten können.
Was brauchen wir dazu?

  • Mindestens 100 qm freie Fläche mit nicht mehr als 5% Neigung.
  • Einen Wasseranschluss für die Ballastierung des Domes (rund 4 Hektoliter, Kosten übernehmen wir)
  • Einen Stromanschluss für Technik im Dome und Gebläse (Kosten übernehmen wir)
  • Eine Toilette in erreichbarer Nähe für unsere Gäste (und uns selbst)

Welche Daten stehen zur Auswahl?

  • 12.9.
  • 13.9.
  • 14.9.
  • 21.9.
  • 26.9.
  • 27.9.
  • 29.9.

Was bieten wir?

  • Wir sorgen am Veranstaltungstag für den Aufbau des Domes (ab 8:00 Uhr)
  • Wir bieten ab 10:30 ein Fortbildungsprogramm für alle interessierten gemeindepädagogisch Tätigen (Gemeindepädagog*innen, Diakon*innen, Pastor*innen, Ehrenamtliche, …): Sie haben die Möglichkeit die Kampagne kennenzulernen und können in Workshops „Unterrichtseinheiten“ für die Arbeit mit dem Material in Gemeindegruppen für jedes Alter kennenlernen. Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Das Programm endet gegen 16:00 Uhr.
  • Wir bieten ab 17.00 Uhr ein Vorstellungsprogramm zur Kampagne für Entscheidungsträger*innen im Kompaktformat an – je nach Nachfrage-Bedarf bis max. 18:30.
  • Wir sorgen für den Abbau des Domes bis 20.00 Uhr und beseitigen alle Spuren unserer Anwesenheit. Alternativ kann die Gemeinde bzw. die Einrichtung, auf deren Gelände wir sind, den Dome auf unsere Kosten für eine Party, einen Gemeindeabend einen Jugendgottesdienst nutzen (der Dome fasst gut 50 Personen).

Sie haben Interesse oder Rückfragen? Melden Sie sich: GP-Kampagne@pti.nordkirche.de